Inklusiver Familien∙sport

Inklusiv heißt hier: Familien∙mitglieder mit und ohne Behinderung machen zusammen Sport

Sport-Fest

Das Leben mit einem Kind mit Behinderung ist oft anstrengend.

Manchmal gibt es sogar Spannungen in der Familie.

Die nicht-behinderten Geschwister sind manchmal eifersüchtig.

Kinder

Oft hilft da inklusiver Familien∙sport.

Da können alle aus der Familie mitmachen.

Alle sind zusammen.

Keiner bleibt zurück.

Immer mehr Sport∙vereine bieten inklusiven Sport an.

Aber es müssen noch mehr werden.

Es braucht besondere Übungs∙leiter für diese Gruppen.

In Würzburg gründete sich schon im Jahr 1982 die erste Familien∙sport∙gruppe.

Das hat Professor Dr. Peter Kapustin gemacht.

Danach folgten weitere Gruppen.

Familien∙sport∙gruppen sind für alle Familien∙mitglieder gut:

  • Alle werden körperlich fitter.
  • Die Familien lernen neue Sport∙arten kennen.
  • Der Zusammenhalt in der Familie wird stärker.
  • Die Familie hat mehr Ideen für Urlaub und Freizeit.
  • Die Geschwister verstehen sich besser.

Im Internet finden Sie noch mehr Informationen: www.familiensportinklusiv.deexterner Link

Hier der Artikel als PDF zum lesen auf Mobilen-Geräten.  

Inklusiver FamiliensportInklusiver Familiensport, 232 KB